mehr über dieses Foto >> Foto: Angela Franke mehr Fotos (1 von 2) >> Foto: Angela Franke Kasaner Kirche Foto: Ralf Hesse

WWW.BAIKALINFO.COM

Navigation: Startseite:: Städte:: Irkutsk:: Sehenswürdigkeiten:: Kirchen

Kirchen

Der aufmerksame Besucher wird bei einem Blick auf den Stadtplan recht schnell eine erstaunliche Vielfalt an Gotteshäusern entdecken. Es ist sicher nicht zu weit hergeholt, Irkutsk auch ein Jerusalem des Ostens zu nennen, was die Buntheit der Religionen in einem sonst durch die russisch-orthodoxe Kirche geprägten Land betrifft. So findet man neben den bedeutenden russisch-orthodoxen Kirchen auch katholische und evangelische Kirchen sowie eine Synagoge und eine Moschee. Nicht zu vergessen die Heiligen Orte der Schamanen, welche aber natürlich nur außerhalb der Stadt zu finden sind. Auch wenn sich die meisten Bauwerke nicht durch besondere architektonische Glanzleistungen auszeichnen, sind sie schon allein durch ihre Existenz ein Zeugnis für die bewegte Geschichte der Stadt.

Erste Anlaufstelle für Touristen ist meist der Kirovplatz, von dem man bereits den Platz der drei Kirchen sieht. Neben der russisch-orthodoxen Kathedrale zu Christi Erscheinen befindet sich hier auch eine der ältesten erhaltenen Kirche der Stadt, die 1706 erbaute Erlöserkirche sowie die einzige polnische Kirche (1881 erbaut) der Stadt. Diese hat eine Wechelvolle Geschichte hinter sich, diente sie doch u.a als Kino und wird heute als Konzertsaal mit der einzigen Orgel Sibiriens (sie kommt aus der ehemaligen DDR)genutzt. Unweit des Leninplatzes auf einem kleinen Hügel befindet sich die Kirche der Kreuzerhöhung. Sie wurde von 1747 bis 58 erbaut und ist die einzige Kirche der Stadt die noch fast unverändert erhalten geblieben ist.

Beeindruckend anzusehen ist die etwas außerhalb gelegene Kasaner Kirche, die jedoch innen bisher nicht zugänglich ist. Ebenfalls etwas abseits des Zentrums, direkt an der Angara gelegen befindet sich das Kloster zu Maria Erscheinen (1693 gegründet). Es war das erste reine Frauenkloster in Irkutsk und entwickelte sich in der Folgezeit zum bedeutendsten religösen Zentrum im Baikalgebiet.

WWW.BAIKALINFO.COM

(C) Baikalplan e.V. 2003 - 2007. Alle Rechte vorbehalten.

Wenn Sie diesen Artikel vervielfältigen oder veröffentlichen möchten, kontaktieren Sie uns bitte: info@baikalinfo.com